Eselsbrücke Marburg

Unsere Teilnahmebedingungen.

Teilnahmebedingungen

Stand: 01.01.2015

I. Allgemeines

Die Lern- und Nachhilfeschule ESELSBRÜCKE (nachfolgend ESELSBRÜCKE genannt) bietet Unterricht für alle Altersklassen zur Erweiterung und Vertiefung des Wissens. Mit der Unterschrift zur Anmeldung akzeptiert der Kunde die nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

II. Laufzeit und Unterrichtsende

1. Die Anmeldung für den Unterricht erfolgt auf unbestimmte Dauer, mindestens jedoch für 12 Wochen (Ferien werden nicht einberechnet). Unter Einhaltung der Mindestlaufzeit kann der Unterricht mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende beendet werden mit Ausnahme des Zeitraums von Oster- bis zu den Sommerferien. Hier ist eine Beendigung nur zum Ende des Monats, in dem die Sommerferien beginnen, möglich.

2. Die ESELSBRÜCKE ist ganzjährig geöffnet. Dies hat den Vorteil, dass z.B. in den Ferien ohne Belastung durch Schule und Hausaufgaben bestehende Lücken aufgearbeitet werden können. Während der Ferien findet Unterricht nach Absprache statt, wenigstens jedoch je eine Stunde in den Oster- und Herbstferien sowie zwei Stunden in den Sommerferien. Feiertage sind unterrichtsfrei; die ausgefallenen Stunden werden vor- oder nachgeholt.

3. Die ESELSBRÜCKE beendet nach Absprache den Unterricht, wenn der Teilnehmer ihres Erachtens nach, zukünftig in der Lage ist, allein und eigenverantwortlich erfolgreich zu handeln. Die ESELSBRÜCKE kann zudem aus besonderen pädagogischen Gründen den Unterricht umgehend beenden.

4. Eine Unterbrechung des Unterrichts ist in der Regel nicht möglich. Ausnahmen müssen von der ESELSBRÜCKE schriftlich bestätigt werden.

III. Leistungen

1. Regelunterricht

1.1 Der Unterricht findet in Einzelunterricht statt. Nach Absprache kann der Unterricht auch im Tandem oder in einer 3er-Gruppe stattfinden. Hierbei werden Alters- und Leistungshomogenität vorausgesetzt.
1.2 Dem Teilnehmer wird eine feste Lehrkraft zugeteilt. Es wird mindestens ein regelmäßiger Wochentermin durch Absprache zwischen dem Teilnehmer und der Lehrkraft festgelegt. Dieser Termin kann 60 oder 90 Minuten umfassen. Dieser Termin ist ohne weitere Terminabsprache bindend. Zusatzstunden sind jederzeit möglich, soweit dies organisatorisch möglich ist.
1.3 Der Unterricht findet in den Räumen der ESELSBRÜCKE statt.

1.4 Ist die zuständige Lehrkraft krank oder verhindert, kann die ESELSBRÜCKE kurzfristig eine Vertretung bestimmen. Fällt die zuständige Lehrkraft auf lange Sicht aus, erfolgt in Absprache mit dem Teilnehmer eine dauerhafte Vertretung bzw. ein Lehrkraftwechsel.

1.5 Unterrichtsstunden können aus wichtigem Grund ausfallen, wenn dies mindestens 48 Stunden vor Unterrichtsbeginn der betreuenden Lehrkraft oder der Leitung mitgeteilt wird; für die Einhaltung dieser Frist ist eine schriftliche oder mündliche Bestätigung seitens der ESELSBRÜCKE nötig. Für Stunden, die außerhalb der 48 Stunden-Frist abgesagt werden, wird eine Ausfallpauschale (siehe Preisliste) erhoben. In beiden Fällen muss ein Nachholtermin vereinbart werden. Sollte ein Schüler unentschuldigt 15 Minuten später als der angesetzte Termin eintreffen, so besteht kein Anspruch auf die Unterrichtsstunde; sie wird nicht nachgeholt und mit 100% des vereinbarten Honorars in Rechnung gestellt; gleiches gilt für Absagen am Unterrichtstag oder wenn der Schüler den bereits begonnen Unterricht aus Gründen, die nur er zu vertreten hat, vorzeitig abbricht.

1.6 Wird ein Nachholtermin abgesagt, verfällt der Anspruch auf die Unterrichtsstunde; sie wird nicht nachgeholt und mit 100% des vereinbarten Honorars in Rechnung gestellt.

1.7 Sollte die ESELSBRÜCKE aus organisatorischen Gründen absagen, wird der ausgefallene Termin nach Absprache mit dem Teilnehmer nachgeholt.

1.8 Für jeden Schüler wird ein Stundenkonto geführt mit welchem die angefallenen Nachholtermine festgehalten werden. Prinzipiell kann ein Schüler nicht mehr als vier Nachholstunden anhäufen; ab der fünften Stunde wird jede weitere Ausfallstunde berechnet. Am Ende der Sommerferien, der Weihnachtsferien und bei Beendigung des Unterrichts müssen ausstehende Nachholstunden vom Kunden bezahlt werden, wobei ein Anspruch auf Unterricht verfällt. Der aktuelle Stand kann jederzeit bei der ESELSBRÜCKE nachgefragt werden.  

 

2. Kurse und Einzelveranstaltungen

Die Anmeldung zu Kursen und Einzelveranstaltungen kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Eine Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zu Zahlung der Gebühren. Bei begrenzter Teilnehmerzahl erfolgt die Platzvergabe nach Eingang der Anmeldungen.

Kurse und Einzelveranstaltungen können aus organisatorischen Gründen oder bei zu geringer Teilnehmerzahl jederzeit abgesagt werden. Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet.

3. Abiturvorbereitung

Bei Teilnehmern, die sich auf die Abiturprüfung vorbereiten, können außerdem individuelle Terminabsprachen mit der Lehrkraft getroffen werden, so lange diese außerhalb der Kernzeiten liegen. Ansonsten gilt III, 1.

 

IV. Zahlungsbedingungen

1. Unterricht

1.1 Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils bis zum 5. des Folgemonats. Die Zahlung erfolgt durch Lastschriftverfahren. Eine andere Art der Zahlung ist nur in Ausnahmefällen möglich und auf Grund von erhöhtem Verwaltungsaufwand mit zusätzlichen Kosten je Rechnung verbunden (siehe Preisliste).

1.2 Die Gebühren sind bis zum 15. des Folgemonats zu zahlen. Zahlungserinnerungen werden nicht versendet. Ist am 15. des Monats kein Zahlungseingang zu verzeichnen, liegt ein Zahlungsverzug vor.

1.3 Im Falle eines Zahlungsverzugs ist die ESELSBRÜCKE berechtigt, Mahngebühren laut Preisliste zu berechnen ebenso Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz. Bei weiterem Verzug werden rechtliche Schritte eingeleitet.

1.4 Jede mangels Deckung oder aufgrund fehlerhafter Angaben des Anmeldenden erfolgte Rücklastschrift wird in Rechnung gestellt.

1.5 Sollten aus irgendwelchen Gründen Zahlungsschwierig-keiten bestehen, kann nach persönlicher Absprache eine Ratenzahlung vereinbart werden. Hierzu bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der Leitung in Verbindung.

 

2. Kurse und Einzelveranstaltungen

Gebühren für Kurse und Einzelveranstaltungen sind im Voraus zu bezahlen. Sie können per Lastschriftverfahren, Überweisung oder bar bezahlt werden.

 

V. Sonstiges

1. Persönliche Daten

Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass seine persönlichen Daten von der ESELSBRÜCKE gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

 

2. Haftung

Die ESELSBRÜCKE ist frei von jeglicher Haftung im Zusammenhang mit dem durchgeführten Unterricht, soweit dieser nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens der ESELSBRÜCKE beruht. Gleiches gilt auch für Beratungen.

3. Änderung und Einsehbarkeit

3.1 Die ESELSBRÜCKE behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen zu ändern. Über die Änderungen wird die ESELSBRÜCKE schriftlich informieren. Die Änderungen der Teilnahmebedingungen gelten vom Kunden als akzeptiert, wenn der Kunde nicht innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich kündigt oder der angemeldete Teilnehmer nach Ablauf von 4 Wochen nach Bekanntgabe der neuen Teilnahmebedingungen weiterhin am Unterricht teilnimmt.

3.2 Die Teilnahmebedingungen können jederzeit in der ESELSBRÜCKE eingesehen werden.

05.09.2017

Marburg feiert Weltkindertag 2017

Am 16. September 2017 feiert Marburg unter dem Motto "Kindern eine Stimme geben!" rund um die


18.06.2017

Sommerferienprogramm 2017

Die Ferien stehen vor der Tür und einige von Euch scheinen schon den Ferienmodus angeworfen zu


12.06.2017

Abi wiederholen?

Was passiert, wenn Lehrer den geforderten Stoff nicht behandeln.